Philosophie

10 Gebote der Indianer

Auf der Suche meine persönliche Art und Weise, wie ich das Leben und die Dinge betrachte zu formulieren bin ich auf die 10 Gebote der Indianer gestoßen.
Und ich finde, daß diese im wesenlichen das darstellen, wie ich darüber denke:

  1. Behandle die Erde und alles was auf ihr lebt mit Respekt!  
  2. Bleibe stets in enger Verbindung mit dem Großen Geist!  (Höre auf Deine innere Stimme.)
  3. Zeige großen Respekt vor Deinen Nächsten!  
  4. Arbeite gemeinsam zum Wohle der gesamten Menschheit! 
  5. Hilf und sei gütig wo immer dies gebraucht wird!  
  6. Tue das, von dem Du weißt, das es richtig ist!  (Denke nach bevor Du handelst.)
  7. Kümmere Dich darum, das Körper und Geist sich wohl fühlen! 
  8. Verwende einen Teil Deiner Anstrengung für das höhere Gute!  
  9. Sei ehrlich und wahrheitsliebend zu jeder Zeit.
  10. Übernimm die volle Verantwortung für alle Deine Taten!  

Machen - TUN

Sollte Hätte Könnte MACHEN

Nimm dein Schicksal selbst in die Hand.
Oftmals ist es notwendig dazu eine gewohnte Komfortzone, in der man sich befindet zu verlassen und neue Wege zu gehen.

Durch einer Verkaufsschulung hörte ich den Spruch: "Stillstand ist Rückschritt".
So lautet die Frage, wie kann ich mich weiter entwickeln, wo soll der Weg hingehen?
Welche Schritte und Anstrengungen muß ich unternehmen um weiter zu kommen?

So finde ich heute zwei einfache Worte, die eine besondere Bedeutung für mich haben. Zwei Worte, die in die gleiche Richtung weisen. Das eine Wort ist TUN, das andere MACHEN.